Nachrichten

Tarifabschluss wird übernommen – Bewegung beim Weihnachtsgeld …

Landesfachgruppe Feuerwehr Niedersachsen Bremen Aktuell

Tarifabschluss wird übernommen – Bewegung beim Weihnachtsgeld

Tarifabschluss wird übernommen – Bewegung beim Weihnachtsgeld

Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) will den Tarifabschluss für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder möglichst schnell inhaltsgleich auf die Beamtinnen und Beamten übertragen. „Möglichst schnell“ bedeutet in diesem Fall voraussichtlich, dass die Besoldung rückwirkend zum 1.März 2019 um 3,2 Prozent erhöht wird. Weitere Anhebungen sollen dann zu 1.3.2020 (3,2%) und 1.3.2021 (1,4%) erfolgen. Anwärterinnen und Anwärter erhalten zum 1.3.2019 und 1.3.2020 jeweils 50 € /Monat mehr.

Die Erhöhung entspricht dem Tarifabschluss für die Beschäftigten in Öffentlichen Dienst der Länder, erfolgt aber zwei Monate später. Diese erneute Benachteiligung der niedersächsischen Beamtinnen und Beamten ist nicht nachvollziehbar, andere Bundesländer haben den Tarifabschluss bereits zeit- und inhaltsgleich übertragen.

Bewegung gibt es inzwischen beim Weihnachtsgeld. Die SPD-Fraktionsvorsitzende Johanne Modder erklärte: „Wir wollen den Wiedereinstieg in die Sonderzahlungen für Beamtinnen und Beamte. Dabei bevorzugen wir eine Lösung mit Festbeträgen, evtl. schon ab 2020“.

Damit sind wir ein ganzes Stück weiter. Wir erwarten nun, dass sich die SPD-Landtagsfraktion mit ihrem CDU-Koalitionspartner auseinandersetzt und in Niedersachsen kurzfristig wieder ein Weihnachtsgeld für Beamtinnen und Beamte gezahlt wird.

Wir beamteten ver.di-Gewerkschaftler, allen voran die Feuerwehr-Kolleginnen und Kollegen, sind in den vergangenen Jahren immer wieder auf die Straße gegangen, haben Flagge gezeigt und für unsere Forderungen gekämpft.  Viele werden sich gefragt haben, ob sich das überhaupt noch lohnt. Ja, es hat sich gelohnt und es lohnt sich in der Gewerkschaft ver.di organisiert zu sein. Durch die letzte Aktion während der Fraktionsklausur der SPD-Landtagsfraktion in Cuxhaven, bei der wir Weihnachtsmänner verteilt und unsere Forderungen noch einmal präsentiert haben, haben wir die Weichen für die Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes gestellt!

Wir bleiben dran, am 21.3.2019 folgt die nächste ver.di Aktion. Bei der Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin werden wir deutlich machen, dass niedersächsische Beamte ES WERT SIND!

 „Gute Arbeit, Gute Leute, Gutes Geld“ –

das muss auch für die Beamtinnen und Beamten in Niedersachsen gelten!