Publikationen

Studien

Studien

der Budesfachgruppe Feuerwehr
Studie Verpolizeilichung verdi Studie Verpolizeilichung

Feuerwehr darf nicht der Polizei unterstellt werden  

ver.di beobachtet mit Sorge, dass seit einiger Zeit zahlreiche rechtswidrige Amtshilfeersuchen durch die Polizei an die Feuerwehr vorgenommen werden und eine Vermischung polizeilicher Aufgaben mit Aufgaben der Feuerwehr und dem Rettungsdienst stattfinden. Am gravierendsten ist diese Entwicklung zur „Verpolizeilichung“ im Land Niedersachsen, wo die kommunale Feuerwehr unter die Aufsicht der staatlichen Polizeidirektionen und des Landespolizeipräsidiums im Innenministerium unterstellt wurde. Auch in anderen Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg wurden bereits Feuerwehrkräfte als Amtshilfe bei der Bekämpfung von Polizeigefahren eingesetzt. Gründe hierfür sind Kostenersparnisse oder das Bestreben, eine kommunale Aufgabe dem Staat zu unterstellen.

Grund genug für ver.di - die Feuerwehrgewerkschaft und der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e. V. (vfdb) ein Rechtsgutachten erstellen zu lassen. Verfasser des Gutachtens ist der Abteilungsleiter a. D. im Deutschen Städtetag Ursus Fuhrmann, ehemals zuständig für Staatsrecht, Kommunalverfassungsrecht, Feuerwehr‐ und Rettungswesen.

Eine Kurzfassung des Gutachtens kann folgend als PDF-Datei heruntergeladen werden.

100 Jahre Feuerwehrgewerkschaft verdi 100 Jahre Feuerwehrgewerkschaft

Hundert Jahre Feuerwehrgewerkschaft  

Vom Verband Deutscher Berufsfeuerwehrmänner zur Fachgruppe Feuerwehr in ver.di

Diese Chronik beschränkt sich auf organisationspolitisch interessante oder bedeutsame Daten. Die Darstellung gewerkschaftlicher Forderungen und Erfolge bleibt einer gesonderten Bearbeitung vorbehalten. Die Geschichte der Feuerwehrgewerkschaft ist zugleich auch ein Teil der Feuerwehrgeschichte.

Die Zusammenstellung wurde nach bestem Wissen erstellt, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Ergänzende Hinweise sind erwünscht.

Verfasser: Horst Tüttelmann

wir haben im feuerwehrreport darüber berichtet, dass sich auch andere europäische Gewerkschaften mit denen wir im europäischen Firefighter-Network des EGÖD zusammenarbeiten, mit dem Thema Krebsbelastung von Feuerwehrleuten beschäftigt und hierzu interessante Unetrsuchungen und Projekte vorweisen können.

Wir möchten Dir die Bröschüre der FOA aus Dänemark nicht vorenthalten, wir haben sie der besseren Verständnis halber übersetzt, ansonsten aber unverändert gelassen

Vielen Dank nach Dänemark